Samedan - Preda Übersicht

 

 

 

 

Der Schattenbahnhof

 

 

 

 

 

 

Der besteht schon seit 2000. Notgedrungen wurde der zur gleichen Zeit gebaut wie die verschiedenen Abstellflächen und Schubladen welche zur Unterbringung von “haben Ersatz” Material dienen. Nach der Devise “Jedes an seinem Platz”.

 

 

 

 

 

 

Gleisplan

 

 

 

 

 

Von der Treppe

 

 

 

 

 

Aus der Werkstatt

 

 

 

 

 

Der “Fiddel Yard” für die Fahrzeuge welche gerade nicht im Einsatz sind.

 

 

 

 

Schwenkbarer Viadukt

 

 

 

 

 

 

Das Gleis aus der Garage mündet direkt nach Tunneldurchfahrt auf dem Schwenkviadukt, Gleisradius auf dem Viadukt ist ca 1,5m (5Fuss). Da der Gleisabschnitt den hauptsächlich genutzten Zugang zum Garten quert - und das auf mehr wie ein Meter ab Boden - war irgendeine Öffnungsmöglichkeit ein “Muss”

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Viadukt wird in polygoner Art gebaut, ähnlich dem Landwasser-Viadukt aber wesentlich bescheidener mit nur vier Bogenöffnungen und viel niedrigeren Pfeilern. Der Unterbau zu dem Gebilde steht schon seit 2001, letzes Jahr wurde dann die Grundplatte mit kräftigen Winkelprofilen verstärkt, da sie sich trotz starker Ausführung etwas verzog. Solche Entwicklungen lassen sich im nutzbaren Rohbau noch leicht korrigieren, nach Fertigstellung wäre das ärgerlich gewesen.

 

 

 

 

 

 

Ausfahrt aus dem Schattenbahnhof.

 

 

 

 

 

Brückenrohbau.

 

 

 

 

 

Brücke in offener Stellung.

 

 

 

 

 

Brücke geschlossen, mit provisorischem “Stücker” gezogen von einer C-C.

 

 

 

 

 

C-C mit Schnellzug bei der Brückenauffahrt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nächste Seite